Autoren der Schriftenreihe(n)

FRANK BOFFER

Frank Boffer hat nach einem verwaltungsbetriebswirtschaftlichen Studiengang mit dem Abschluss Diplom-Verwaltungsbetriebswirt in einer kreisfreien Stadt in Niedersachsen vielfältige berufliche Erfahrungen im Bereich Personal und Organisation sowie im Controlling gesammelt und ist als Dozent sowohl im Instituts- und Fortbildungsbereich als auch an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung mit den Schwerpunkten Investition und Finanzierung, Kosten- und Leistungsrechnung sowie Öffentliche Finanzwirtschaft tätig. Er ist gemeinsam mit Stefan Eisner und Thomas Gerlach Autor des Schriftenreihenbandes “Einführung in die Investitionsrechnung”.

PROFESSOR DR. DR. PETER EICHHORN

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Eichhorn, Emeritus der Universität Mannheim, ist Präsident der SRH Hochschule Berlin. Schon als Student der Betriebswirtschaftslehre und später als Lehrstuhlinhaber, Rektor, Dekan, Gastprofessor, Gutachter, Berater, Autor und Herausgeber widmete er sich der Öffentlichen BWL. Diese Disziplin (deren Namen er erstmals 1979 gebrauchte) befasst sich mit „res publica“ aus betriebswirtschaftlicher Sicht. Ihn interessieren Ziele, Strategien, Strukturen und Prozesse sowohl staatlicher und kommunaler Institutionen als auch von privaten Unternehmen, Vereinen und Haushalten, die öffentliche Dienstleistungen erbringen („Public and Nonprofit Management“).

PETER ERBE

Peter Erbe ist Diplom-Verwaltungswirt und verfügt über langjährige Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung. Er hat das Personalgeschäft „von der Pike auf“ gelernt: als Bezügerechner und Personalsachbearbeiter, später im Grundsatzreferat Arbeitsrecht einer größeren hessischen Behörde sowie im strategischen Personalmanagement. Seit 2012 ist er hauptamtlicher Dozent im höheren Dienst beim Hessischen Verwaltungsschulverband und unterrichtet in Aus- und Fortbildungslehrgängen Arbeits- und Tarifrecht, Beamtenrecht, Ordnungsrecht sowie Allgemeines Verwaltungsrecht an den Verwaltungsseminaren Kassel und Fulda.

PROFESSOR DR. STEFAN EISNER

Professor Dr. Stefan Eisner studierte in Paderborn Wirtschaftswissenschaften und ist seit 2002 als hauptamtlicher Dozent für Wirtschaftswissenschaften im Studieninstitut tätig. Dozententätigkeit sowohl im Instituts- und Fortbildungsbereich als auch an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung, Lehrtätigkeiten insbesondere in den Bereichen Investition und Finanzierung sowie Kosten- und Leistungsrechnung. Seit 2008 ist er Geschäftsführer der NSI Consult Beratungs- und Servicegesellschaft mit Beratungsschwerpunkten Steuerung und Finanzen. Er ist gemeinsam mit Frank Boffer und Thomas Gerlach Autor des Schriftenreihenbandes “Einführung in die Investitionsrechnung”. Außerdem ist in der NSI-Schriftenreihe der Band “Wirtschaftspolitik zwischen Weltwirtschaftskrise und Nationalsozialismus” von ihm erschienen.

WOLFGANG FRINGS

Wolfgang Frings, Dipl.-Verwaltungswirt, war bei der Stadt Köln 20 Jahre mit ordnungsrechtlichen Aufgaben der verschiedensten Art – zuletzt als Leiter einer Ordnungsbehörde – befasst. 1982 übernahm er die Leitung des Studieninstituts für kommunale Verwaltung der Stadt Köln, an dem er schon seit 1972 als nebenamtlicher Dozent die Fächer „Allgemeines Verwaltungsrecht“, „Recht der Gefahrenabwehr“ und „Methodik der Rechtsanwendung“ gelehrt hatte. Nach der Fusion mit dem benachbarten Studieninstitut zum „Rheinischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Köln“ wechselte er 1998 als Fachbereichsleiter für Ausbildung und Prüfung zu der neuen Einrichtung, der er bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand angehörte.

PROFESSOR DR. THOMAS GERLACH

Professor Dr. Thomas Gerlach studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Göttingen und promovierte an der Technischen Universität Braunschweig zum Dr. rer. pol. Er begann 1992 an der Niedersächsischen Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege eine Dozententätigkeit und ist seit 2007 an der Hochschule für Kommunale Verwaltung in Niedersachsen als Dozent in den Lehrgebieten Investition und Finanzierung, Öffentliche Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsmathematik tätig. Er ist gemeinsam mit Frank Boffer und Stefan Eisner Autor des Schriftenreihenbandes “Einführung in die Investitionsrechnung”

PROFESSOR DR. JOHANNA GROS

Professor Dr. Johanna Groß hat seit 2016 die Professur „Sozialer Wandel und Konfliktforschung“ an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen (HSVN) inne. 2013 promovierte sie im Fach Soziologie. Von 2001 bis 2006 studierte sie Diplom-Sozialwissenschaften an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover. Bereits vor ihrer Tätigkeit als Hochschuldozentin an der HSVN arbeitete sie von 2007-2008 an der Polizeiakademie Niedersachsen als Dozentin für den Fachbereich Sozialwissenschaften. Mit dem von ihr mitgegründeten Zentrum für Organisationsdiagnostik (ZOD) führt sie empirische Studien mit Bezügen zur niedersächsischen Kommunalverwaltung durch. Darüber hinaus engagiert sie sich für den überregionalen fachlichen Austausch der Sozialwissenschaften an Verwaltungshochschulen. Forschungsschwerpunkte: Gewalt- und Konfliktforschung sowie Themen der gesellschaftlichen Veränderungsprozesse und Milieuforschung.

JULIA KOLKMANN

Julia Kolkmann (Jg. 1974) ist in Hannover geboren und aufgewachsen. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Göttingen und anschließendem Referendariat im Gerichtsbezirk des OLG Braunschweig folgte die Tätigkeit in einer Anwaltskanzlei. Seit 2005 ist sie Dozentin für Privatrecht beim Studieninstitut für kommunale Verwaltung des Landes Sachsen-Anhalt e.V..

PROFESSOR DR. JAN SEYBOLD

Professor Dr. Jan Seybold studierte in Hannover Rechtswissenschaften sowie in Durham, Athen, Thessaloniki und Hannover Europäische Rechtspraxis mit dem Abschluss zum Magister Legum Europae (MLE). Nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen im Jahr 2001 war er als Rechtsanwalt und als Dozent am Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Hannover, der Niedersächsischen Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Hildesheim und der Verwaltungs-und Wirtschaftsakademie in Braunschweig tätig. Als Professor an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen (HSVN) ist er unter anderem auf dem Gebiet des Kommunalrechts tätig.

REINER STEIN

Regierungsdirektor Reiner Stein ist Leiter des Ausbildungsinstituts an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern und Dozent für Allgemeines und Besonderes Verwaltungsrecht. Nach dem Besuch einer kaufmännischen Berufsfachschule und einem mehrjährigen Auslandsaufenthalt machte er im Jahre 1979 sein Abitur am Abendgymnasium Darmstadt und studierte anschließend Rechtswissenschaften an der J.W. Goethe Universität in Frankfurt am Main. Nach dem Referendariat und einem Auslandspraktikum war er zunächst als Dozent in verschiedenen Verwaltungsschuleinrichtungen in Hessen tätig und kam dann im Jahre 1993 an die FHöVPR nach Mecklenburg-Vorpommern. Er ist Autor mehrerer Fachbücher und zahlreicher Beiträge in Fachzeitschriften und Sammelbänden sowie seit 2005 Mitherausgeber der Fachzeitschrift DVP.

WELF SUNDERMANN

Verwaltungsdirektor a.D. Welf Sundermann, Dipl. Verwaltungswirt, Dipl. Komm., war nach langer praktischer Tätigkeit in der Stadtverwaltung Gütersloh hauptamtlicher Dozent am kommunalen Studieninstitut Westfalen-Lippe, zuletzt als stellv. Studienleiter. Neben den Fächern Staatsrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht und Methodik lag der Schwerpunkt seiner Lehrtätigkeit auf dem Gebiet des kommunalen Verfassungsrechts. Lehrbücher zum Kommunalrecht der Länder Brandenburg, NRW und Mecklenburg-Vorpommern sowie über 60 Fachaufsätze in der Deutschen Verwaltungspraxis sind das Ergebnis seiner Erfahrungen aus Lehr- und Prüfungstätigkeit in NRW und seit 1990 auch in Mecklenburg-Vorpommern.

PROFESSOR HOLGER WEIDEMANN

Professor Holger Weidemann ist Vizepräsident der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen (HSVN) und zugleich Leiter des zum Nds. Studieninstituts gehörenden Bildungszentrums Oldenburg. Er ist Mitherausgeber der Schriftenreihe der HSVN/NSI sowie Autor verschiedener Beiträge in Werken dieser Schriftenreihe. Zudem hat er verschiedene Lehrbücher und Kommentare zum Allgemeinen Verwaltungsrecht und Verwaltungszustellungsrecht mit verfasst. Er ist beteiligt an kommunalverfassungsrechtlichen Werken zum Nds. Kommunalverfassungsrecht und Autor einer großen Zahl von Beiträgen in verschiedenen juristischen Fachzeitschriften. Er leitet zudem die Redaktion der Deutschen Verwaltungspraxis und gehört zum Herausgeberkreis der DVP.

MATTHIAS WIENER

Matthias Wiener, Verwaltungsfachwirt, ist Leiter der Abteilung Finanzbuchhaltung mit den Sachgebieten Zentrale Geschäftsbuchhaltung, Stadtkasse und Zentrales Forderungsmanagement bei der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau in Sachsen-Anhalt. Er ist Lehrbeauftragter und Fachkoordinator für Kommunales Haushalts- und Kassenrecht am Studieninstitut für kommunale Verwaltung Sachsen-Anhalt e.V. Daneben ist er Autor für verschiedene Fachzeitschriften, des Lehr- und Arbeitsbuches “Kommunales Haushalts- und Kassenrecht Sachsen-Anhalt” sowie “Haushalts- und Kassenrecht Land Brandenburg”. Er ist Mitglied in verschiedenen Prüfungskommissionen und Prüfungserstellungsausschüssen und betreut darüber hinaus als Redakteur die DVP Vorschriftensammlung Sachsen-Anhalt.

KERSTIN ZÄHLE

Kerstin Zähle sammelte im Amt für Finanzwirtschaft einer großen selbstständigen Stadt in Niedersachsen vielfältige praktische Erfahrungen in der Arbeit mit Schulbudgets, der Haushaltsplanung und -ausführung bis hin zu der Jahresrechnung. 2003 wechselte sie in den Hochschulbereich; 2007 erfolgte der Wechel an die neu errichtete Kommunale Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen (HSVN). Als Hochschuldozentin und Fachkoordinatorin sind ihre Lehr- und Einsatzgebiete die Kommunale Finanzwirtschaft und die Kommunale Buchführung. Zudem verfasst sie seit vielen Jahren Beiträge zum kommunalen Haushaltswesen, zur Finanzierung des Schulwesens sowie zu den haushaltsrechtlichen Anforderungen der Arbeit im Schulsekretariat.