Startseite Schriftenreihen Kommunale Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen NSI NSI-Schriftenreihe Band_26 Soziologie für den öffentlichen Dienst II – Konflikte und Gewalt in öffentlichen Organisationen

NSI-Schriftenreihe Band_26 Soziologie für den öffentlichen Dienst II – Konflikte und Gewalt in öffentlichen Organisationen

34,90 

Beschreibung

Johanna Groß (Hrsg.)
November 2018
Sozialwissenschaftliche Fragestellungen gewinnen in der öffentlichen Verwaltung qualitativ und quantitativ an Bedeutung. Im Fokus dieses Bandes stehen Konflikte und Gewalt in öffentlichen Organisationen. In modernen Gesellschaften liegt das Gewaltmonopol beim Staat, der spezifische kollektive und individuelle Akteure mit der Ausübung dieses Monopols betraut (z. B. Militär zur Abwehr äußerer Gewalt und Gewaltandrohung, Polizei und weitere Institutionen zur Gefahrenabwehr im Inneren). Gewalterfahrungen im öffentlichen Dienst sind aber nicht auf diese Institutionen beschränkt, vielmehr sehen sich auch Akteure weiterer Organisationen (z. B. Feuerwehr, Rettungsdienste)zunehmend Gewaltandrohung oder -ausübung ausgesetzt, und auch in Verwaltungen, an Universitäten und Hochschulen sowie im Schuldienst ist der Umgang mit Konflikten und Gewalt ein relevanter Aspekt professionellen Handelns. Bereits zum zweiten Mal fand die Fachtagung Soziologie/ Sozialwissenschaften im öffentlichen Dienst an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen (HSVN) in Hannover statt, dieses Mal in Kooperation mit dem Arbeitskreis Militär und Sozialwissenschaften e. V. (AMS) sowie dem Berufsverband Deutscher Soziologinnen und Soziologen e.V. (BDS), Fachgruppe Verwaltung. Das Konzept der Fachtagung, sich aktuellen gesellschaftlichen Fragen sozialwissenschaftlich, aber auch interdisziplinär zu widmen sowie eine stärkere Vernetzung verschiedener Organisationen und Forschender zu fördern und zu stärken, ist ein voller Erfolg. Die vielfältigen Ebenen, Vorkommnisse und Ausprägungen von Konflikten und Gewalt machen es erforderlich, sich der Prävention, Intervention und Aufklärung zu widmen. Die vorliegenden Inhalte sind daher für Forschende,Lehrende und Praktiker gleichermaßen von Interesse.

306 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-7869-1162-3