Kinder- und Jugendstärkungsgesetz

Das Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (Kinder- und Jugendstärkungsgesetz – KJSG) wurde am 09.06.2021 im Bundesgesetzblatt bekanntgemacht. Es sieht zahlreiche größere und kleine Änderungen vor allem im SGB VIII vor. Damit sollen unter anderem

  • der Kinder- und Jugendschutz verbessert,
  • Kinder und Jugendliche, die in Pflegefamilien oder in Einrichtungen der Erziehungshilfe aufwachsen, gestärkt,
  • Hilfen für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen aus einer Hand gewährt und
  • die Beteiligung von jungen Menschen, Eltern und Familien ausgeweitet

werden. Das Gesetz wird daher vor allem die Arbeit in den Jugendämtern beeinflussen. Die Auswirkungen auf die kommunalen Haushalte lassen sich derzeit noch nicht genau beziffern.

Umfassende Informationen können hier abgerufen werden.

Teilen